Tropenkrankheiten

Insektizid-Resistenzen durch imprägnierte Mückennetze

Davis. Der Einsatz von Insektizid-imprägnierten Moskitonetzen hat bestimmten Malaria-Mücken in Afrika offenbar die Bildung und Ausbreitung von Resistenzen ermöglicht. Das zeigt eine Langzeitstudie aus Mali. Dort wurden seit 2005 vermehrt imprägnierte Netze verwendet. „Diese führte zu einer starken Selektion Insektizid-resistenter Individuen“ unter den Mücken, schreiben Forscher von der University of California im Fachblatt „PNAS”.