Biotopverbund

Chancen für Wildkatzen im Erzgebirge

Chemnitz. Die scheue Wildkatze könnte im Erzgebirge wieder heimisch werden. „Die bayerische Population breitet sich aus. Wir vermuten, dass sie über Tschechien ins Erzgebirge gelangt“, sagte Wildkatzen-Expertin Almut Gaisbauer. In Plauen berieten am Mittwoch Naturschützer über einen Biotopverbund für die Wildkatze. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) möchte mit dem Projekt „Wildkatzensprung“ Wälder in zehn Bundesländern vernetzen und Lebensraum für die Tiere schaffen.