Raumfahrt

ISS bekommt weibliche Verstärkung

Baikonur. Die Internationale Raumstation (ISS) mit dem Deutschen Alexander Gerst, 38, an Bord bekommt durch Jelana Serowa, der ersten Russin im All seit 17 Jahren, wieder Verstärkung. Die Sojus TMA-14m solle an diesem Freitag nach nur sechsstündigem Flug um 4.25 Uhr MESZ an der Raumstation andocken, teilte die russische Raumfahrtbehörde mit.