Technik

Spezialband erzeugt beim Kauen Strom

Montreal. Kaugummi-Kauer könnten ihrem Genuss künftig eine sinnvolle Note hinzufügen: Kanadische Wissenschaftler haben einen Kinngurt entwickelt, der beim Kauen Strom produziert. Er könne genutzt werden, um etwa Hörhilfen, elektronische Hörschutzgeräte oder Kommunikationsgeräte zu betreiben, berichten die Entwickler Aidin Delnavaz und Jérémie Voix im Magazin „Smart Materials and Structures“. Bis zur Anwendung sei es aber noch ein weiter Weg: Derzeit reiche der Leistungspegel nicht für den Betrieb elektrischer Geräte aus.