WLan-Router

Netzwerk-Verschlüsselung fehlt teilweise ab Werk

Berlin. Noch immer werden Router ohne voreingestellte Verschlüsselung ausgeliefert, die das WLAN vor unberechtigten Zugriffen schützt. Bei einem Vergleich der Stiftung Warentest fehlte bei drei von zehn Routern die Verschlüsselung ab Werk. Wer ein solches Gerät kauft, muss das WLAN selbst mit einem WPA2-Schlüssel absichern. Der Zugriff auf den Router und seine Einstellungen erfolgt meist über den Internetbrowser.