Genetik

Art der Zuckernahrung beeinflusst Erbgut der Bienen

Urbana-Champaign. Ob Bienen in mageren Zeiten mit Saccharose- oder Fructosesirup anstelle von Honig gefüttert werden, beeinflusst die Aktivität ihrer Gene. „Es scheint, dass für Bienen wie für Menschen gilt, dass Zucker nicht gleich Zucker ist – verschiedene Kohlenhydratquellen können im Körper unterschiedlich wirken“, wird Gene Robinson von der University of Illinois in Urbana-Champaign in einer Mitteilung der Universität zitiert.