Ab 2017 zur ISS

Privater Raumtransporter „Dragon V2“ vorgestellt

West Los Angeles. Der US-Konzern SpaceX hat seine erste bemannte Raumkapsel „Dragon V2“ vorgestellt: In drei Jahren soll die Kapsel US-Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) befördern – und damit die Abhängigkeit von russischen Sojus-Kapseln beenden. „Dragon V2“ ist für bis zu sieben Astronauten ausgelegt. Im Vergleich zum Vorgänger „Dragon“, der nur Fracht transportieren kann, verfügt sie über ein verbessertes Hitzeschild und soll selbstständig an der ISS andocken. „Dragon“ wurde noch vom Greifarm der Station eingefangen. Außerdem sei „Dragon V2“ in der Lage, „überall auf der Erde mit der Präzision eines Hubschraubers zu landen“.