Umfrage

Mehrheit in Deutschland für Wildnisgebiete in den Wäldern

Bonn. Die Deutschen mögen Wildnis, sind für naturnahe Wälder und Flussauen und lehnen Gentechnik in der Natur ab. Das ergab eine Umfrage zum Naturbewusstsein, die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und die Präsidentin des Bundesamts für Naturschutz, Beate Jessel, am Montag in Bonn vorstellten. Danach können sich 80 Prozent der Befragten eine Zunahme von Wildnis im Wald gut vorstellen, 20 Prozentpunkte mehr als bei der ersten Untersuchung 2009.