Statt Schiffsdiesel

US-Marine verwandelt Meerwasser in Treibstoff

Washington . Es klingt wie Zauberei: Meerwasser verwandelt sich in Treibstoff und lässt tonnenschwere Schiffe über die Ozeane kreuzen. Der US-Marine ist dieser Trick nun gelungen. In jahrelangen Experimenten haben US-Wissenschaftler im Auftrag des Militärs herausgefunden, wie aus Salzwasser Kohlendioxid und Wasserstoff gewonnen werden können – denn in Meerwasser ist die CO2-Konzentration 140-mal höher als in der Luft. Mit einem Katalysator werden die beiden Gase dann in flüssigen Treibstoff umgewandelt. Vom herkömmlichen Dieselöl unterscheide sich das Gemisch kaum; von der Serienreife sei der Sprit aber noch einige Zeit entfernt.