Astronomie

Ist der Mond jünger als gedacht?

London. Der Mond ist womöglich erst rund 100 Millionen Jahre nach unserem Sonnensystem entstanden. Das zeigen zumindest neue Modellrechnungen. Demnach formte sich der Erdtrabant etwa 95 Millionen Jahre nach den ersten festen Körpern in unserem System, wie Forscher um Seth Jacobson im Fachjournal „Nature“ berichten. Damit wäre der Mond jünger als in manchen Modellen angenommen. Einige Theorien datieren seine Entstehung auf nur 30 Millionen Jahre nach der Geburt des Sonnensystems vor rund 4,5 Milliarden Jahren.