Ornithologie

Forscher haben neue Erreger einer Vogelkrankheit entdeckt

Greifswald. Wissenschaftler des Bundesforschungsinstituts für Tiergesundheit haben neue Erreger der für Tauben, Sittiche und Hühnergeflügel gefährlichen Ornithosen entdeckt. Die Forscher waren 2005 auf die bislang unbekannten Bakterienarten gestoßen. Wie das Friedrich-Loeffler-Institut mitteilt, wurden die Erreger Chlamydia avium und Chlamydia gallinacea nun erstmals in der Fachzeitschrift „Systematic and Applied Microbiology“ beschrieben. Chlamydia avium verursache Erkrankungen der Atemwege bei Tauben und Sittichen, die tödlich verlaufen können. Der Erreger Chlamydia gallinacea trete vor allem bei Hühnergeflügel auf. Seine krank machende Wirkung sei noch nicht gesichert. Es gebe aber Hinweise, wonach Kontaktpersonen gefährdet sein können.