Medizin

Geranien-Wirkstoff kann HI-Virus stoppen

München. Geranien könnten der Schlüssel zu einer neuen Aids-Therapie sein. Forscher des Helmholtz-Zentrums München haben entdeckt, dass Extrakte aus der Wurzel der Geranienpflanze Pelargonium sidoides in Zellkulturen das HI-Virus angreifen und es daran hindern, sich zu vermehren. Diese Ergebnisse haben die Forscher im Fachblatt „PLOS One“ veröffentlicht. Der Wirkstoff wurde noch nicht an HIV-Patienten getestet.