Biologie

Rolle von Samenflüssigkeit für Entwicklung unterschätzt

Adelaide. Die Rolle der Samenflüssigkeit für die Gesundheit des Nachwuchses wird offenbar unterschätzt. Wie eine Studie an Mäusen zeigt, schützt das Samenplasma nicht nur die Spermien, sondern fördert auch die Entwicklung der befruchteten Eizelle. Ohne diese Flüssigkeit neigt vor allem der männliche Nachwuchs nach der Geburt zu Stoffwechselstörungen, wie ein US-australisches Forscherteam im Journal „PNAS“ berichtet. Interessant sei nun das Studium des Samenplasmas beim Menschen, so die Forscher. Bei Männern könne die Zusammensetzung der Flüssigkeit stark variieren.