Kuckucke halten extrem Kurs beim Flug ins Winterquartier

Radolfzell. Übermäßig elegant fliegen Kuckucke nicht – aber sehr präzise, auch über enorme Distanzen. Die schmalen Flugkorridore hätten große Bedeutung für den Bestand der Tiere, berichten Forscher um Martin Wikelski vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfzell. Eine Zerstörung der Lebensräume dort, Flughindernisse oder intensive Jagd könnten für ganze Populationen der Zugvögel existenzbedrohend sein.

Kuckucke (Cuculus canorus) fliegen rund 16.000 Kilometer jährlich, meist sind sie allein unterwegs. Das Team um Wikelski stattete im Frühjahr 2010 acht der Vögel mit fünf Gramm schweren Minisendern aus. Drei von ihnen kehrten im Folgejahr in ihr Brutareal zurück, zwei davon an den Ort, an dem sie gefangen worden waren. Anhand der Satellitendaten verfolgten die Forscher die meist nächtliche Rundreise der Vögel aus den Brutgebieten in Dänemark und Südschweden zu den Überwinterungsplätzen in Zentralafrika und wieder zurück.

Die Kuckucke aus Skandinavien legen auf dem Hin- und Rückflug jeweils drei Pausen von mehreren Wochen ein: auf dem Hinweg im nördlichen Mitteleuropa, in Südosteuropa und der östlichen Sahelzone, bei der Rückreise in Ghana und der Elfenbeinküste, Westafrika und Italien. Die Routen der überwachten Vögel wichen kaum voneinander ab, berichten die Forscher.

„Ein besonders beeindruckendes Beispiel für den erstaunlichen Orientierungssinn der Kuckucke ist der Überflug über die Sahara: Nach mehr als 5000 Kilometer Flug sind die von uns mit einem Sender versehenen Vögel im Abstand von 160 Kilometern voneinander im Süden des Tschad gelandet“, wird Wikelski in einer Mitteilung der Max-Planck-Gesellschaft zitiert. In Deutschland kommen die Kuckucke meist im April an, im August brechen sie Richtung Afrika auf.

Bei ausschließlich auf dem angeborenen Orientierungssinn beruhenden Flügen seien größere Unterschiede zu erwarten, erläutern die Forscher. Kuckucke berücksichtigten offenbar zusätzliche Informationen aus ihrer Umgebung wie Winde, Gerüche oder Strukturen in der Landschaft. Unklar sei aber, wie junge Kuckucke beim ersten Mal ihren Weg finden – und wie sie es schaffen, sich später so genau an ihren Flugplan zu halten.