Internet

Zurückhaltung bremst Datensammler im Netz aus

Berlin. Für scheinbar kostenlose Angebote im Netz zahlen Internetnutzer meistens mit persönlichen Daten. Firmen können aus den gesammelten Informationen Profile für zielgerichtete Werbung erstellen. Darauf weist die Initiative D21 in der neuen Broschüre „Gut zu wissen! Datenschutz im Internet“ hin (Download: http://dpaq.de/gOUnB). Verhindern können Internetnutzer das nur, indem sie sparsam mit persönlichen Informationen umgehen. Daten würden beispielsweise bei Gewinnspielen gesammelt, an denen der Nutzer nur teilnehmen kann, wenn er etwas über sich verrät, und in Onlineshops.