Zoologie

Brasilien hat plötzlich eine Wildkatzen-Art mehr

Washington. Brasilien darf eine Wildkatze mehr zu seinem heimischen Tierbestand zählen. Bei der landesweit verbreiteten Tigerkatze (Leopardus tigrinus) handelt es sich genetischen Untersuchungen zufolge um zwei Arten. Vermutlich entwickelten sich die Populationen im Nordosten und Süden des Landes seit mindestens 100.000 Jahren getrennt, schreiben Forscher um Tatiane Trigo von der Bundesuniversität Rio Grande do Sul im US-Fachblatt „Current Biology“.

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen