Internationale Raumstation

Besatzung schafft Platz für Neuankömmlinge

Moskau. Mit einem spektakulären Manöver in mehr als 400 Kilometer Höhe haben drei Mitglieder der Internationalen Raumstation ihre Sojus-Kapsel umgeparkt und damit Platz für Neuankömmlinge gemacht. Damit kann eine Sojus-Kapsel, die am 7. November drei Raumfahrer zur ISS bringt, nun den der Erde zugewandten Andockplatz nutzen. Das spart Zeit und Treibstoff, teilt die Nasa mit.

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen