In China

Extrakt aus Kakerlaken für Pharma-Unternehmen

Peking. Züchter von Kakerlaken haben in China Hochkonjunktur. Die Insekten werden zu Millionen auf Farmen herangezogen. Ein Pfund kostet bis zu 1200 Yuan (140 Euro). Hauptabnehmer sind chinesische Pharmabetriebe. Als traditionelles Medikament „Kangfuxin“ wird ein Extrakt der Kakerlaken verkauft. Die Flüssigkeit soll die Immunabwehr stärken, Entzündungen hemmen und gegen chronische Magenbeschwerden helfen.