Fische

Schwarzmundgrundel vertreibt heimische Arten

München. Ein Fisch als blinder Passagier: Per Schiff ist die Schwarzmundgrundel nach Bayern gekommen und vertreibe in der Donau andere Fischarten, teilten Wissenschaftler der Technischen Uni München mit. Die Fische kamen vermutlich im Ballastwasser von Schiffen aus dem Schwarzen Meer. Die ersten Grundeln seien besonders groß und kräftig gewesen und hätten sich gegen andere Arten wie Barbe oder Aitel durchsetzen können.

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen