Zoologie

Falter schützen sich mit Ultraschall vor Fledermäusen

London. Nachtfalter haben geschickte Strategien entwickelt, um Feinde abzuwehren. Gegen Fledermäusen setzen sie zum Beispiel Ultraschall als Waffe ein – und bringen so wahrscheinlich den Orientierungssinn der pfeilschnellen Jäger durcheinander. Bisher war nur der Bärenspinner für diesen Trick bekannt. Nun gibt es erste Belege dafür, dass auch der Hummelschwärmer auf die Ultraschall-Waffe setzt, berichten Wissenschaftler im Fachjournal „Proceedings“.