Anthropologie

Der Mensch lernte das Werfen vor zwei Millionen Jahren

Washington. Der Mensch hat sein Wurftalent vor etwa zwei Millionen Jahren entwickelt. Wie ein internationales Forscherteam im Fachblatt „Nature“ berichtet, geht die Fähigkeit, schnell und präzise zu werfen, auf bestimmte Merkmale von Schulter, Torso und Arm zurück. Diese anatomischen Eigenschaften seien erstmals bei unserem Vorfahren Homo erectus vorgekommen. „Wir glauben, dass Werfen schon früh wichtig für die Jagd war und ermöglichte, effektiv und sicher Großwild zu töten“, sagte Hauptautor Neil Roach von der George Washington Universität in Washington.