Medizin

Coronavirus: weitere drei Tote in Saudi-Arabien

Istanbul/Riad. Das gefährliche Coronavirus hat in Saudi-Arabien weiteren drei Menschen das Leben gekostet. Damit sei die Zahl der Todesfälle durch den noch nicht vollständig erforschten Erreger in dem Land auf 21 gestiegen, teilte das Gesundheitsministerium in Riad am Donnerstag mit. Bei allen drei Opfern handele es sich um saudische Staatsbürger aus der Ost-Provinz, wo bislang die meisten der 38 bislang diagnostizierten Erkrankten des Königreichs herkommen. Weltweit sind damit nach WHO-Zahlen bisher 27 Todesfälle registriert.