Botanik

Pflanzen aus der Eiszeit wachsen wieder

Edmonton. Moospflanzen können einen jahrhundertelangen Schlaf unter Gletschereis unbeschadet überstehen. Kanadische Forscher haben festgestellt, dass die Pflanzen wieder wachsen, wenn sie durch den Rückzug des Gletschers ans Tageslicht kommen. Die Forscher zogen die Pflanzen dann auch im Labor heran. Die Moose verfügten über sehr widerstandsfähige Zellen, aus denen neue Pflanzen hervorgehen können, schreiben die Forscher im Fachjournal „PNAS“.