Informatik

Typische Tonabstände verraten die Epoche

Buenos Aires. Musikkenner können Stücke aus der Zeit des Barocks, der Klassik oder der Romantik meist gut voneinander unterscheiden – anhand von Struktur, Rhythmus, Takt oder Melodie. Nun haben argentinische Forscher ein maschinelles Verfahren entwickelt, das Musikstücke anhand ihrer Melodie einer Epoche zwischen 1730 und 1930 zuordnen kann. Die Methode untersuche die Tonintervalle, berichten die Informatiker aus Buenos Aires im Fachjournal „PNAS“.