Astronomie

Analyse: Mond und Erde hatten dieselbe Wasserquelle

Providence. Das Wasser auf dem Mond stammt wohl aus derselben Quelle wie das irdische. Das schließen US-Forscher aus einer Analyse des Mondwassers. Demnach enthält es genauso viel schweren Wasserstoff wie das Erdwasser. Die junge Erde sei vermutlich bereits „nass“ gewesen, als der Mond aus ihr herausgeschlagen wurde, schreiben die Forscher um Alberto Saal im Fachblatt „Science“. Das Wasser könnte von kohligen Chondriten stammen, den ursprünglichsten Meteoriten.