Biologie

Mehr als 100 Käfer mit Schnelltest bestimmt

Karlsruhe. Mit einem DNA-Schnelltest haben Forscher um Alexander Riedel aus Karlsruhe 101 bisher unbekannte Rüsselkäfer aus dem Regenwald in Papua-Neuguinea bestimmt. Die Methode, über die sie in den Fachzeitschriften "ZooKeys" und "Frontiers in Zoology" berichten, sei etwa fünfmal schneller als das traditionelle Vorgehen bei der Bestimmung neuer Arten. Die Forscher sehen ihre Arbeit auch als Argument für den Erhalt dieses Lebensraums, der immer weiter abgeholzt wird. Sie vermuten dort noch Hunderte unbekannte Insektenarten.