Astronomie

Nasa: Mond und Vesta haben gemeinsame Geschichte

Washington. Der Mond hat nach einer Studie von Nasa-Forschern wohl mehr mit dem Asteroiden Vesta gemeinsam als angenommen. Die Gesteinsbrocken, die den Mond vor vier Millionen Jahren trafen, seien aus der gleichen Gruppe gekommen wie jene, die auf Vesta prallten. Vesta befindet sich im Hauptasteroidengürtel zwischen den Bahnen von Mars und Jupiter. Die Ergebnisse stützten die Theorie, dass Gasplaneten wie Jupiter ihre einstigen Bahnen verließen und so Störungen im Asteroidengürtel verursachten. Dies könnte zum Bombardement aus Asteroiden geführt haben.

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen