Psychologie

Einsame Senioren schlucken mehr Psychopharmaka

Berlin. Einsamkeit kann Senioren dazu bringen, Psychopharmaka zu nehmen. Davor schützen können sich Ältere, die ein stabiles Netzwerk aus Freunden haben. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie hin. Männer und Frauen seien im Alter ungefähr gleich oft von Einsamkeit betroffen. Frauen seien jedoch öfter körperlich eingeschränkt, was ihre Kontaktmöglichkeiten begrenze.

( (dpa) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wissen