Pilotprojekt

Informationskampagnen können Malaria bekämpfen

Hamburg. Gezielte Informationen für Bewohner von Malaria-Gebieten können die Tropenkrankheit wirksam bekämpfen und den Einsatz von Insektiziden verringern. Das zeigte ein Projekt des Pestizid-Aktionsnetzwerkes (PAN) im Senegal. Dort erfuhren die Menschen etwa, dass selbst Müll, in dem Wasser steht, zur Mückenbrutstätte werden kann. Das deutsche PAN-Büro in Hamburg zitiert Dr. Alioune Badara Gueyè vom Nationalen Malariaprogramm in Senegal, die von einem "vielversprechenden Ansatz" spricht.