Biologie

Eichelhäher wissen, was ihren Weibchen schmeckt

Cambridge. Wer seine Partnerin beschenken will, der muss wissen, was sie gerade gerne hat. Das gilt auch für Eichelhäher: Die Männchen teilen nicht nur das Futter mit den Weibchen, sie wählen es auch so aus, dass es dem vermuteten augenblicklichen Geschmack der Weibchen entspricht. Damit zeigen sie nicht nur eine gute Beobachtungsgabe, sondern auch, dass sie ihren Partner als Wesen mit einem eigenen inneren Leben mit wechselnden Stimmungen erleben. Das berichten britische Verhaltensforscher in der Fachzeitschrift "PNAS".