Umwelt

Zahl der Fasane in Niedersachsen nimmt ab

Hannover. Dass der Fasan in Niedersachsen immer seltener wird, macht Jägern und Naturschützern große Sorgen. In einem Forschungsprojekt wollen Wissenschaftler der Tierärztlichen Hochschule Hannover (Tiho) die Ursache für den Rückgang finden. Die Zahl der Fasane habe sich binnen zehn Jahren um mindestens 20 Prozent verringert, berichtete Egbert Strauß, der an der Tiho für die Wildtiererfassung im Auftrag der Landesjägerschaft verantwortlich ist. Möglicherweise sind die Veränderungen in der Landwirtschaft - etwa die großen Maisanbauflächen - mitverantwortlich.

( (dpa) )