Archäologie

Wissenschaftler entdecken Gräber aus der Jungsteinzeit

Engen. Archäologen haben unterhalb des Vulkanberges Hohenhewen bei Engen (Landkreis Konstanz) zwei seltene, 4200 bis 4400 Jahre alte Gräber aus der Jungsteinzeit freigelegt. In den beiden Grabstätten aus der sogenannten Glockenbecherkultur stießen die Forscher auf drei Skelette. Daneben fanden sie Grabbeigaben wie glockenförmige Becher, die der Kultur ihren Namen gaben, jedoch auch kostbaren Halsschmuck mit kleinen pyramidenförmigen Knochenperlen.

( (dpa) )