Meeresforschung

Berliner entwickeln Tauchboot ohne Druckkammern

Berlin. Über das Leben in der Tiefsee ist weniger bekannt als über den Mond. Künftig könnte eines neues Gefährt die Forschung voranbringen. Entwickelt wird es derzeit von Wissenschaftlern der Technischen Universität Berlin. Der Clou: Der Innenraum des 3,50 Meter langen Prototyps lässt sich fluten. Teure und schwere Druckkammern sind nicht mehr nötig. Gängige autonome Unterwasservehikel (AUV) umschließt in der Regel ein wasserdichter Stahlmantel.