Altersforschung

Karate macht Senioren glücklich

Regensburg. Karate hält Rentner fit, zeigt eine Studie der Uni Regensburg. Elf bis zu 81 Jahre alte Senioren übten ein halbes Jahr lang in einem Regensburger Altersheim Karate. Dies sei zugleich Sport und optimales Gehirnjogging, sagte eine der Studienleiterinnen, Psychologin Katharina Dahmen-Zimmer. Die Senioren mussten komplizierte Bewegungsabläufe im Gedächtnis behalten. Das habe ihre Merkfähigkeit verbessert. Zudem sei nachgewiesen worden, dass die Karate-Senioren am Ende des Experiments glücklicher waren als zuvor.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.