Medizin

Ein einzelnes Protein verursacht Krampfadern

Heidelberg. Durch Krampfadern wird das Blut nicht mehr ungehindert zum Herzen zurücktransportiert, sondern staut sich in den Beinvenen, weil Gefäßwände und Venenklappen ihre elastische Festigkeit verloren haben. Wissenschaftler der Universität Heidelberg konnten nun zeigen, dass die krankhaften Umbauprozesse durch ein einziges Protein eingeleitet werden. Die Erkenntnis eröffnet vielleicht eine Möglichkeit, in Zukunft die Entstehung neuer Krampfadern medikamentös zu verlangsamen oder sogar zu verhindern, hoffen die Forscher.