Gute Frage

Was genau "Weiß der Kuckuck?"

Foto: picture-alliance/ dpa / dpa

Spätestens seit dem 16. Jahrhundert sah der Volksglaube den Kuckuck als unheimliches Wesen.

Michael Krumm, Literaturwissenschaftler aus Lüneburg:

Der Kuckuck weiß im Zweifel nicht mehr als andere Vögel - um ihn geht es bei dieser Redewendung aber auch eher zweitrangig. Spätestens seit dem 16. Jahrhundert sah der Volksglaube den Kuckuck, wahrscheinlich weil er sich kaum blicken lässt und wegen seines eigentümlichen Rufens, als unheimliches Wesen, "des Teufels Küster" oder gar den Leibhaftigen selbst. Und wie der Geier wird er seitdem als Hüllwort verwendet, wenn man bei Flüchen und Verwünschungen den Teufel nicht beim Namen nennen will, der hier aber eigentlich gemeint ist.