Umwelt

Geothermie-Kraftwerk bei Altötting in Bau

Kirchweidach. Siedend heißes Wasser 4000 Meter unter der Erde soll für Strom und wohlige Wärme in Wohnzimmern sorgen. In Kirchweidach bei Altötting haben am Freitag die Bohrarbeiten für eines der größten Geothermie-Kraftwerke Deutschlands begonnen. Wenn genug 130 Grad heißes Wasser sprudelt, könnte es das bundesweit leistungsstärkste werden.