Forschung

Hamburger entdecken erbsengroßen Frosch

Hamburg. Ausgewachsen sind sie gerade einmal 13 Millimeter groß und damit mit die kleinsten Frösche der Welt. Alexander Haas von der Universität Hamburg und ein malaysischer Kollege haben auf Borneo das winzige Amphibium entdeckt und auf den Namen Microhyla nepenthicola getauft - die Winzlinge leben zwischen und in fleischfressenden Kannenpflanzen (Nepenthes ampullaria).