100 Europäische Nerze sollen in Niedersachsen ausgewildert werden

Foto: picture alliance / dpa / dpa

Sachsenhagen. Der hierzulande seit knapp 100 Jahren durch Bejagung und Lebensraumzerstörung ausgestorbene Europäische Nerz soll in Niedersachsen wieder heimisch werden. Der Plan sieht vor, rund um das Steinhuder Meer in den kommenden Jahren etwa 100 der zur Familie der Marder gehörenden Tiere auszuwildern. Damit ausreichend Nerze für die Wiederansiedlung zur Verfügung stehen, habe die Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen jetzt ein Zuchtgehege errichtet. Die ersten sieben Tiere seien bereits ausgewildert worden. Im Herbst kämen die nächsten hinzu.