Notebooks

Kopfschmerzen durch hochauflösende Displays

Hannover. Notebooks mit hochauflösenden Displays können Kopfschmerzen auslösen. Nutzer sollten daher neben Größe und Pixelzahl die Punktdichte (dpi) beachten, rät die Zeitschrift "c't". Eine Punktdichte von 120 sei für die meisten kein Problem. Sie ergibt sich etwa bei einer Auflösung von 1366 mal 768 Pixeln auf einem 13-Zoll-Display. Die gleiche Auflösung auf einem Zehn-Zöller sorgt für eine Punktdichte von 155 bis 140 - für viele Nutzer ein Problem.

( (dpa) )