Info

Nano zum Anschauen und Anfassen

Von heute bis Freitag steht der "nanoTruck" des Bundesforschungsministeriums vor dem Hauptgebäude der Universität Hamburg (Flügelbau West, Edmund-Siemers-Allee 1). In der zweistöckigen Ausstellung veranschaulichen mehr als 60 interaktive Exponate den Zusammenhang zwischen nanotechnologischer Forschung und praktischen Anwendungen, etwa im Umweltschutz oder in der Medizin. 370 Schüler von 15 Hamburger Schulen werden erwartet; andere Besucher sind aber auch willkommen.

Ein Rahmenprogramm der Universität komplettiert den Auftritt: Neben Laborführungen gibt es Vorträge wie "Neues von der Nanowelt" von Prof. Horst Weller, Institut für Physikalische Chemie, Donnerstag, 8.30 Uhr, und "Nanotechnologie in der Physik: Magnetismus und Nanokosmos" von Prof. Roland Wiesendanger, Institut für Angewandte Physik, Freitag, 12.15 Uhr. Infos: www.nanotruck.de