Umwelt

Die Abwärme heizt das Bürohaus

Die Abwärme von Großcomputern und eine gute Wärmedämmung sollen den Energiebedarf eines Bürohauses der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe in Gülzow (Kreis Güstrow) drastisch senken. Während der jetzige Altbau zum Heizen 177 Kilowattstunden pro Quadratmeter (kWh/m{+2}) verschlingt, soll der Neubau mit zehn kWh/m{+2} auskommen. Die Wärme der Großcomputer fließt in das Heizsystem des Neubaus, in dem vom Frühjahr 2011 an 31 Beschäftigte arbeiten sollen. Als Verbindungsglied zwischen Server-Abluft und Heizung dient eine Wasserpumpe, die mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben wird.