Medizin

Neuer Faktor bei Schlaganfällen entdeckt

Bislang hatten Mediziner bei der Erforschung von Schlaganfällen vor allem die Blutgerinnung im Blick - nun haben Würzburger Forscher herausgefunden, dass auch bestimmte Immunzellen eine wichtige Rolle spielen. "Dass T-Zellen bei akuten Schlaganfällen eine derart schädigende Wirkung ausüben, kam für uns völlig überraschend", erläuterte Christoph Kleinschnitz von der Neurologischen Uniklinik. Doch die Schlaganfälle verliefen harmloser, wenn die eigentlich für die Abwehr von Krankheitserregern zuständigen Zellen im Blut fehlten.

( (dpa) )