Umwelt

Minister beraten über Kindergesundheit

Die Kindergesundheit in einer zunehmend verschmutzten Umwelt steht im Mittelpunkt einer UN-Konferenz, die gestern im italienischen Parma begann. Unter der Ägide der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wollen sich Wissenschaftler, Umwelt- und Gesundheitsminister sowie zahlreiche Organisationen aus den 53 Mitgliedstaaten der Europäischen WHO-Region mit dem Thema "Schutz der Gesundheit der Kinder in einer sich verändernden Umwelt" zwei Tage beraten. Bekannte Risikofaktoren sind Abwasserentsorgung, schlechte Luftqualität und gefährliche Chemikalien.

( (dpa) )