Computer

Computerschädling setzt Sicherheitsstufe herab

Ein neuer Computerschädling verringert die Sicherheitseinstellungen des Rechners. Zudem bereitet "Spybot.AKB" den Weg für weitere Schadstoffsoftware. Der Wurm verbreitet sich über Online-Tauschbörsen und E-Mails. Er gibt sich als Einladung zu sozialen Netzwerken aus. Um sich zu schützen, sollten Anwender auf Einladungen mit Vorsicht reagieren und keine in den Nachrichten enthaltenen Links öffnen.