Partnerschaft

Rezept für das Eheglück: Er ist älter, sie klüger

Das Rezept für eine glückliche Ehe liegt nach Ansicht Genfer Forscher in der richtigen Auswahl des Partners und nicht in blinder Liebe. Besonders gute Aussichten haben Paare, bei denen er mindestens fünf Jahre älter ist als sie, sie aber gebildeter als er, wollen Forscher der Genfer Fachhochschule für Wirtschaft herausgefunden haben. Die Wissenschaftler beobachteten über einen Zeitraum von fünf Jahren 1074 Paare aus der Schweiz. Sie veröffentlichten ihre Ergebnisse jetzt im Fachmagazin "European Journal of Operational Research".

Die Forscher untersuchten Paare, die verheiratet waren oder zusammenlebten. Sie analysierten, welchen Einfluss Alter, Bildung, Nationalität sowie frühere Ehen auf die Trennungsrate hatten. Daraus erstellten sie eine Art Eheglückformel und errechneten auch die ungünstigste Konstellation. Danach ist eine Trennung dann am wahrscheinlichsten, wenn die Partner aus unterschiedlichen Kulturkreisen stammen, er eine Scheidung hinter sich hat und zwei bis vier Jahre älter ist als sie, und beide eine schlechte Bildung haben.