Umwelt

Bund verklagt Gentechnikgegner

Die Bundesrepublik Deutschland hat acht Gentechnik-Gegner zivilrechtlich verklagt. Die Männer und Frauen hatten im April 2009 ein Feld auf dem Gelände des bundeseigenen Von-Thünen-Instituts in Braunschweig besetzt. Der Bund will erreichen, dass die Feldbesetzer künftig per Unterlassungserklärung das Gelände nicht mehr betreten dürfen. Zudem solle der gestern am Braunschweiger Landgericht eröffnete Prozess klären, ob die Aktivisten etwa 2000 Euro Schadenersatz zahlen müssen.

( (dpa) )