Wissenschaftsjahr Energie

400 Millionen Euro für Forschung

Die Bundesregierung gibt in diesem Jahr über 400 Millionen Euro für die Energie-Forschung aus. Das sind zehn Prozent mehr als 2009. "Nur durch verstärkte Forschung werden wir den notwendigen Umbau unserer Energieversorgung erreichen", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) gestern in Berlin. Dort stellte sie das Wissenschaftsjahr Energie vor. Höhepunkt wird ein bundesweiter Tag der Energie am 25. September 2010 sein. Fast 40 Prozent der Forschungsgelder fließen in Projekte zur Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Deutschland will den Kohlendioxid-Ausstoß (CO2) bis 2020 im Vergleich zu 1990 um 40 Prozent reduzieren.