Computer

22 Millionen neue Computerschädlinge

2009 gab es mehr als 22 Millionen neue Computerschädlinge. Gegenüber dem Vorjahr sei die Zahl der im Umlauf befindlichen sogenannten Malware-Programme um rund 55 Prozent von 17 Millionen auf 40 Millionen gestiegen, teilt Panda Security mit, ein Hersteller von Anti-Viren-Programmen. Den Experten zufolge waren 66 Prozent der Schädlinge Trojaner. Die große Zahl der Schädlinge kommt zustande, weil sich diese zum Teil selbstständig verändern - zumindest äußerlich.