Forschung

Simulationen erklären Zwerggalaxien

Zwerggalaxien haben in ihren Zentralbereichen weniger Sterne und Dunkle Materie, als es die Theorie vorhersagt. Nun liefern US-Forscher anhand von Computersimulationen eine Erklärung dafür: Sternexplosionen blasen Gas aus den Zentralbereichen heraus und verringern so die zentrale Materiekonzentration. Dadurch verteilt sich auch die Dunkle Materie so um, dass nun Theorie und Beobachtungen gut übereinstimmen, schreiben die Forscher der Universität des US-Bundesstaates Washington (Seattle) im Fachblatt "Nature".

( (wsa) )